Pfarrbrief Ansprechpartner Synode Veranstaltungskalender Projekte Pfarreien/Kirchen Gruppen und Kreise Sakramente Ökumene Einrichtungen Flüchtlingsnetzwerk Archiv Links Besinnliches Impressum Datenschutzerklärung

Messdiener im Zeller Hamm

Limburg 2018

Messdiener drei Tage in Limburg
Eine tolle Messdienerfahrt erlebten 29 Kinder und Jugendliche aus unseren zehn Pfarreien des Zeller Hamm: gleich zu Beginn der Herbstferien ging es los nach Limburg an der Lahn. Ausgiebig wurde der imposante Dom besichtigt und ebenso das Dom-Museum, in dem sich die berühmte Staurothek befindet, ein kostbares Reliquiar aus dem Kloster Stuben an der Mosel. Eine Stadtführung brachte den Messdienern das Leben in vergangenen Jahrhunderten näher: die Händler und die Reisenden, die Handwerksbetriebe und die eindrucksvollen Fachwerkgebäude. Mit unserem Quartier in der Jugendherberge waren wir sehr zufrieden. Dort wurde abends zusammen gespielt und gesungen. Eine Messe feierten Pastor Diederichs und Pater Matthias mit der Gruppe in der Klosterkirche der Pallottiner. Von hier aus gingen ab 1890 zahlreiche Missionare nach Kamerun, in die ehemals deutsche Kolonie. Das große Missionshaus der Pallottiner gibt noch heute Zeugnis davon. Den Abschluss der Fahrt bildeten Besuche im Schmetterlingspark am Schloss Sayn und im Schwimmbad Deichwelle in Neuwied. „Das war voll gut“, meint Jannik Schmitt aus Zell-Kaimt, „nächstes Jahr fahren wir wieder mit.“ – Und die nächste Messdienerfahrt im Jahr 2019 ist schon in der Planung: sie geht vom 30. September bis 2. Oktober nach Speyer, bitte vormerken!

Pater Matthias Brenken
Foto: Die Messdiener aus dem Zeller Hamm vor dem Limburger Dom

Romfahrt 2018

Messdiener aus dem Zeller Hamm in Rom
Es ist schon ein großes Ereignis: die internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom – und auch dieses Mal war eine Pilgergruppe aus dem Zeller Hamm wieder mit dabei. Die elf Jugendlichen hatten schon im letzten Jahr begonnen, sich auf die Reise vorzubereiten, und durch zahlreiche Verkäufe sowie Spenden aus den Pfarrgemeinden des Zeller Hamm konnten sie dazu die Fahrtkosten senken.
In der ewigen Stadt selbst erwartete die Messdiener unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ vom 30. 7. bis zum 4. 8. ein buntes Programm, dessen Höhepunkt die Audienz und Vesper mit Papst Franziskus und über 50.000 Teilnehmern auf dem Petersplatz am Dienstagabend war. Diese und weitere Erlebnisse, wie die Messen mit dem Trierer Bischof Stephan Ackermann und dem Weihbischof Peters sowie die atemberaubende Altstadt von Rom machten die Reise unvergesslich und ließen auch über die je ca. 20 Stunden pro Busfahrt und die enorme Hitze hinwegsehen.
Aus dem Bistum Trier nahmen 1700 Ministranten an der Pilgerfahrt teil, die die größte Wallfahrt des Bistums Trier ist. Aus dem Zeller Hamm waren Pater Matthias Brenken O.Carm., Maria Baldes, Sara Bömer, Elena Fuhrmann, Anna Gerhards, Helen Klaus, Pascal Magalowski, Philipp March, Annika Saurborn, Marie und Paula Scherrer und Jens Schilken und Klara Ullrich nach Rom und zum Papst gereist. An den Gräbern der Apostel haben wir auch für die Menschen zu Hause gebetet. Es bleiben uns unvergessliche Eindrücke von der Ewigen Stadt, neue Erfahrungen des Glaubens und das Erlebnis der großen Messdienergemeinschaft von Tausenden Jugendlichen.
Philipp March / P. Matthias Brenken

Messdiener in Worms

Viel Spaß in Worms:
drei schöne Tage für die Messdiener des Zeller Hamm
Worms, die Stadt der Kaiser und der Nibelungen, lernten 34 Messdiener/innen der Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm jetzt kennen. In den Herbstferien ging es los zur Jugendherberge direkt am Dom zu Worms. Eine Stadtführung, ein Besuch im Nibelungenmuseum und im Tierpark boten ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehörte auch eine Messe in der Dominikanerkirche und ein Mittagsimbiss in der besten Dönerbude der Stadt. Am Abend sollten die Mädchen und Jungen ihre Erfahrungen kreativ umsetzen: eine Theaterszene aufführen, ein Bild malen, ein Lied singen, eine Geschichte erzählen oder einen Tanz gestalten. Erstaunlich, was dabei heraus kam, und beeindruckend, was in jungen Menschen steckt! Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch im Schwimmbad Miramar in Weinheim an der Bergstraße, das mit seinen zahlreichen Rutschen weithin bekannt ist. Begleitet wurde die Fahrt von Pastor Paul Diederichs, Pater Matthias Brenken, Frau Sabine Grünewald aus Altlay und Frau Yvonne Hermann aus St. Aldegund.

Foto von Sabine Grünewald: Die Messdiener/innen vor der Dominikanerkirche St. Paulus in Worms,

Heilig-Rock-Tage 2017 in Trier

Unsere Messdiener beim Heilig-Rock-Tag der Jugendlichen in Trier

Es war ein großes Ereignis: am 29. April 2017 fuhren zwölf Messdiener/innen unserer Pfarreiengemeinschaft mit Pater Matthias und Maria Baldes zum Heilig-Rock-Tag der Jugendlichen in Trier. Im Angela-Merici-Gymnasium erwartete uns ein super Programm, das den Jugendlichen in zahlreichen Workshops angeboten wurde – das war wirklich gut gemacht. Anschließend zogen alle gemeinsam zum Trier Dom, wo Weihbischof Jörg Michael Peters den Gottesdienst mit den Jugendlichen aus allen Teilen des Bistums feierte. Schön, eine so große Gemeinschaft zu erfahren! Mit einem kleinen Imbiss bei Burger King endete der eindrucksvolle Tag.

Messdienerfahrt 2016

Vor dem Schloss Lembeck

Messdiener besuchen Pater Jakobus in Marienthal

Drei Tage lang waren 42 Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm in den Herbstferien im nördlichen Ruhrgebiet unterwegs. Auf der diesjährigen Messdienerfahrt wollten sie Pater Jakobus Antretter im Kloster Marienthal besuchen. Bis vor einem Jahr war dieser für die Messdienerarbeit der Pfarreiengemeinschaft zuständig. Für ihn kam damals Pater Mathias Brenken an die Mosel, der als neuer Verantwortlicher die Messdienerfahrt betreute. Nach der Anreise mit dem Bus und der Ankunft in der idyllisch gelegenen Jugendherberge Dorsten ging es los. Gemeinsam wanderten alle zum nahegelegenen Schloss Lembeck. Pater Mathias konnte viel Interessantes über das Wasserschloss und seine Geschichte erzählen.

Am nächsten Tag machten sich die Jugendlichen mit ihren Betreuern auf nach Marienthal. Dort wurden sie von Pater Jakobus herzlich begrüßt und von Pater Mathias durch das Karmelitenkloster geführt. Anschließend erkundeten die Jugendlichen in Kleingruppen mit einer Rallye das Kloster und seine Umgebung. Philipp March aus Bullay sagte: „Es war sehr schön, Pater Jakobus wiederzusehen und das Kloster mit der außergewöhnlichen Kirche zu erkunden.“ Den Nachmittag verbrachten sie mit einigen Messdienerinnen und Messdienern der Pfarrei Marienthal. Sie spielten Fußball und tauschten sich aus. Nach einer gemeinsamen Messe am Abend stand das Versprechen, im nächsten Jahr nach Zell an die Mosel zu einem Gegenbesuch zu kommen.

Am letzten Tag besuchten die Jugendlichen auf dem Rückweg an die Mosel das Freizeitbad „Aqualand“ in Köln. Sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch ihre Betreuer hatten dort viel Spaß auf den vielen Wildwasserrutschen mitsamt Trichtern und Loopings. Abends fuhr die Gruppe zurück nach Zell, wo die Jugendlichen von ihren Eltern abgeholt wurden. Sie konnten von einer schönen Fahrt mit vielen tollen Erlebnissen berichten. Auch Pastor Diederichs aus Zell zieht eine positive Bilanz: „Die Fahrt war eine schöne und gelungene Belohnung für das ehrenamtliche Engagement der Kinder und ihren Dienst am Altar“

Text und Foto: Maximilian Gerhards
Foto: Die Messdinerinnen und Messdiener erkundeten gemeinsam mit ihren
Betreuern das Gelände von Schloss Lembeck.

Messdienertag 2016

Gemeinsamer Messdienertag in Zell

Rund 25 Messdienerinnen und Messdiener trafen sich am Samstag, 5. März im Zeller Pfarrheim zu einem gemeinsamen Nachmittag. Gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern sprachen sie über ihre Wünsche für die kommende Messdienerarbeit. Es kamen viele Ideen für gemeinsame Aktionen zusammen. Dies waren unter anderem ein Ausflug nach Brühl ins Phantasialand, ein gemeinsames Zeltlager, ein Filmabend, ein Ausflug in einen Kletterpark und vieles mehr.
Die Messdienerverantwortlichen zeigten sich von den vielen Anregungen begeistert. Sie gaben jedoch zu bedenken: „Wir können dieses Jahr nicht alles machen. Aber wir werden versuchen, eure Vorschläge umzusetzen.“
Die Messdienerinnen und Messdiener spielten anschließend einige Gruppenspiele und erarbeiteten gemeinsam ein Theaterstück. Es handelte sich dabei um die bekannte Geschichte vom verlorenen Sohn (Lukas 15, 11-32).
Die Jugendlichen schlossen den Tag mit einer Messe in der Kaimter Pfarrkirche ab. Dabei spielten sie den Gottesdienstgästen das Stück vor und stießen damit auf begeisterten Anklang. Pater Matthias Brenken aus Springiersbach, der in der Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm für die Messdienerarbeit zuständig ist, zeigte sich begeistert: „Ich bin sowohl von den Ideen als auch der Mitarbeit und Schauspielkunst der Jugendlichen begeistert. Es ist gar nicht so einfach, in kurzer Zeit ein solches Stück auf die Beine zu stellen.“ Dies konnten auch die anderen Betreuerinnen und Betreuer bestätigen. Die Messdienerinnen und Messdiener konnten von einem schönen Tag berichten und freuen sich nun gemeinsam auf die kommenden Aktionen.

Maximilian Gerhards

Fastenessen 2014

Fastenessen in Zell

Das Pfarramt der Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm lädt herzlich zum Fastenessen am Sonntag, 16. März im Pfarrzentrum Zell ein. Es gibt Suppe mit Brötchen, Kaffee und Kuchen und Getränke. Dieses Fastenessen wird von den Messdienern veranstaltet, die an der Wallfahrt nach Rom teilnehmen.
Der erfahrene Koch, unser Pater Jakobus Antretter, sorgt dafür, dass die Suppe "nicht versalzen wird". Der Erlös geht zur Hälfte für die Fahrtkosten der Messdiener und zur anderen Hälfte an das Hilfswerk Misereor. Anmeldung wird erbeten an das Pfarrbüro Zell, Tel. 06542-4536 oder Mail: pfarramt@pfarreiengemeinschaft-zeller-hamm.

Messdiener - eine starke Gemeinschaft

Wir haben schon viel miteinander unternommen:

Besuch in der Alianz-Arena München mit älteren Mesdienern 2011
Am 20. Juni 2008 waren wir mit einigen unserer älteren Messdienern im Kletterpark "Mont Royal" oberhalb von Traben-Trarbach klättern. Hier waren Mut, Kraft und Ausdauer gefragt.
   
Perfektes Dinner
Die größeren Messdiener (ab 13 Jahren) gestalteten eine Zeit lang in Kleingruppen ein perfectes dinner und luden alle großen Messdiener zum Vergleichessen ein. Bei dem letzten perfecten Dinner bereiteten die bekannten Meisterköche: Pastor, Ivo und Daniel ein "Menù Vaticano" mit Antipasti (Mozzarella e pomodoro und Prosciutto e melone), Primo piatto (Spaghetti ala papa benedetto), Secondo piato (Saltimbocca romana con pane) und als letzter Gang Dolce (Gelato santo). Das Menù fand die Gunst der Verkoster - sagt man.
Karnevalsumzug 2008 Als Jugend der Welt, in Erwartung des Weltjugendtages in Australien, gingen unsere Messdiener und einige Erwachsene Begleiter beim Karnevalsumzug in Zell mit.
Da traf auch mal ein Mexikaner auf ein Känguruh

Kleppern
Jedes Jahr am Karfreitag und Karsamstag, wenn die Glocken verstummen, gehen bei uns Messdiener kleppern. Sie erinnern die Gläubigen, statt den Glocken, an die traditionenllen Gebetszeiten.
Da in dieser Jahreszeit oft kein schönes Wetter herrscht, tut Kaffee oder Kakao zum Abschluss bei der Familie Fischer auf dem Barl sehr gut. An dieser Stelle danken wir Frau Rita Fischer ganz herzlich für ihre große Mühe für das Wohl unserer Messdiener. Bei schönem Wetter auch gerne draußen, wie im Jahr 2011.